001: Für wen ist herausforderndes Verhalten, herausfordernd?

Menschen mit herausfordernden Verhaltensweisen bringen sich und Ihre Umwelt häufig an Ihre Grenzen. Immer wieder werden sie von einer Wohneinrichtung zur nächsten weitergeschickt. Durch die daraus resultierenden, ständigen Beziehungsabbrüche verstärken sich die Verhaltensweisen häufig weiter, oder die Klienten entwickeln sich zeitweise zurück und zeigen Verhaltensweisen, die schon längst überwunden schienen.


Im Folgenden könnt Ihr Euch ein paar Ausschnitte meiner ersten Podcast Folge „Für wen ist herausforderndes Verhalten, herausfordernd?“ zu Gemüte führen. Wenn Euch gefällt was Ihr lest, dann hört doch gerne auch in meinen Podcast rein. Ich würde mich sehr freuen!





Was ist eigentlich herausfordernd?

Die meisten von uns denken bei herausfordernden Verhaltensweisen sofort an aggressives Verhalten. Das stimmt natürlich. Ich möchte behaupten, dass aggressive Verhaltensweisen auf uns alle herausfordernd wirken. Aber was gehört noch dazu?

Für so manchen ist es schon herausfordernd, wenn ein Klient sein Rosinenbrötchen mit Leberwurst isst, oder Tag und Nacht deutschen Schlager hört. Um ganz ehrlich zu sein gehöre ich selbst in die zweite Kategorie.

Herausfordernde Verhaltensweisen stehen also immer auch im Zusammenhang mit geltenden Regeln und Normen. Die Gesellschaft und der Rahmen des Zusammenlebens, ist also immer mitentscheidend. So kann das auflegen einer Amigos CD im Reisebus nach Wacken, zum dortigen Metallfestival, sehr herausfordernd auf die Teilnehmer wirken, während die gleiche CD im „Seniorenstift zur tanzenden Sonne“ ein wahrer Glücksbringer ist.

Okay, ich schweife ab, aber ich denke der Zusammenhang ist klar geworden. Verhalten kann in unterschiedlichen Gruppen, Kulturkreisen, oder Situationen sehr verschieden wahrgenommen werden.

Aber noch etwas anderes wird durch dieses Beispiel nochmals unterstrichen. Herausforderndes Verhalten wirkt eben immer auf die Umwelt. Das Verhalten eines Menschen wird von den Metallfans als herausfordernd wahrgenommen, während es im Seniorenstift sogar sehr positiv entgegengenommen wird.


BO HEJLSKOV ELVEN definiert herausforderndes Verhalten kurz und knapp so: „Herausforderndes Verhalten ist ein Verhalten , das den Menschen um die betreffende Person Probleme bereitet.“


Wir geben unsere Macht aus den Händen...

Aus meinem beruflichen Kontext kenne ich keinen Menschen, der sich freiwillig einer diagnostischen, oder therapeutischen Maßnahme unterworfen hat, weil er sein Verhalten selbst als problematisch empfand. In der Regel geschieht das, weil die Betreuer mit den gewohnten Methoden und Umgangsformen nicht zum erwünschten Ziel gekommen sind.

Es hat also auch immer etwas mit dem Gefühl der Machtlosigkeit zu tun, welches letztlich dazu führt, dass wir das Verhalten als problematisch definieren.

Aber was bedeutet das nun? Wir schieben die Verantwortung für ein Verhalten, welches UNS stört, zu dem Klienten, den das selbst gar nicht juckt... Wir geben unsere Macht also gänzlich ab. Noch dazu an einen Menschen, der absolut keine Motivation hat irgend etwas zu ändern. Wir sollten also Wege finden, diese schwer zu akzeptierenden Verhaltensweisen besser zu ertragen.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen